Kampfkunst-Studio Logo

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbestimmungen

Mit dem Ausfüllen und Bestätigen von Anmelde-/Bestellformularen kommt ein Vertrag zustande zwischen dem Ausfüllenden (im folgenden auch als "Teilnehmer" bezeichnet) und der Kampfkunst-Studio Ulbig GmbH, Hofmannstr. 52, 81379 München (im folgenden auch als „Veranstalter“ bezeichnet).

Der Teilnehmer akzeptiert die folgenden Vertragsbestimmungen. (Alle Formulierungen sind aus Vereinfachungsgründen in der männlichen Form dargestellt, gelten aber gleichermaßen für die weibliche Form.)

  1. Vorstrafen/Gewaltdelikte:
    Der Teilnehmer versichert durch seine Anmeldung zu Seminaren, daß in seinem Führungszeugnis keinerlei Eintragungen bezüglich Gewaltdelikten vorliegen und auch kein entsprechendes Gerichtsverfahren gegen ihn anhängig ist.
  2. Anmeldung zu Seminaren:
    Die Anmeldung des Teilnehmers zu Seminaren ist verbindlich und nicht übertragbar.
    Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
    Es werden KEINE Anmeldebestätigungen per Post versandt.
    Sofern keine gegenteilige Mitteilung erfolgt, findet das Seminar statt.
    Deshalb bitte einen Tag vor dem Seminar nochmal E-mail prüfen (siehe auch unten – "Absage von Kursen").
  3. Zahlungsbedingungen Seminare:
    Die Seminargebühr ist nach Anmeldung per Überweisung im voraus zu begleichen, die Bankverbindung wird nach der Anmeldung per Email mitgeteilt. (Bitte auch den Spam-Ordner prüfen, falls keine Email kommt.) Es werden KEINE Zahlungsbestätigungen versandt. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Kursinhalte berechtigt nicht zu einer Ermäßigung der Kursgebühr.
  4. Erwerb von Gutscheinen:
    Gutscheine sind grundsätzlich mindestens ein Jahr ab Ausstellung gültig. Sie können beim Veranstalter vor Ort zur Bezahlung eines Seminares (oder Ausrüstung, falls Ausrüstungsgutschein) eingelöst werden. Gutscheine sind übertragbar.
  5. Zahlungsbedingungen Gutscheine:
    Die Gutscheingebühr (Wert des Gutscheins zzgl. Bearbeitungs-/Versandgebühr) ist vom Teilnehmer/Besteller nach der Bestellung per Überweisung zu begleichen. Die Bankverbindung wird nach der Bestellung per Email mitgeteilt. (Bitte auch den Spam-Ordner prüfen, falls keine Email kommt.) Es werden KEINE automatischen Zahlungsbestätigungen versandt. Der Veranstalter versendet den Gutschein an die bei der Bestellung angegebene Adresse, nachdem er den Zahlungseingang auf seinem Konto festgestellt hat.
  6. Rücktritt / Kündigung von Seminaren/Kursen:
    Ein Rücktritt vom Seminar muß schriftlich erfolgen an folgende Adresse:

    Kampfkunst-Studio Ulbig GmbH
    z. Hd. Ralf Ulbig
    Hofmannstr. 52
    81379 München

    Bis 14 Tage vor Seminarbeginn (Ankunftstermin des Schreibens beim Veranstalter) ist der Rücktritt kostenfrei möglich.
    Bei Rücktritt bis 7 Tage vor Seminarbeginn, werden 40% der Seminargebühr fällig.
    Erfolgt der Rücktritt später stellt der Veranstalter den gesamten Betrag in Rechnung, da ein Seminarplatz für den Teilnehmer freigehalten wurde.
  7. Absage von Seminaren/Kursen:
    Der Veranstalter behält sich das Recht vor, insbesondere bei nicht ausreichender Anmeldungszahl, Seminare abzusagen. In diesem Fall hat der Teilnehmer keine Schadensersatzansprüche gegenüber dem Veranstalter oder den von ihm verpflichteten Vertragspartnern. Dies gilt auch bei kurzfristigen Kursabsagen (z.B. bei Krankheit des Instruktors u.ä.), selbst wenn die vorherige Benachrichtigung der Teilnehmer nicht mehr möglich sein sollte. Eine endgültige Kurszulassung unterliegt ausschließlich dem Veranstalter. Bei Absage von Kursen werden die bereits entrichteten Teilnahmegebühren selbstverständlich zurückerstattet.
  8. Sicherheit:
    Der Teilnehmer verpflichtet sich bei der Ausübung der Trainingstechniken stets die nötige Vorsicht walten zu lassen und die Techniken nur in einer Geschwindigkeit auszuführen die er jederzeit kontrollieren kann. Außerdem verpflichtet sich der Teilnehmer aus Sicherheitsgründen den Anordnungen der Instruktoren stets und augenblicklich Folge zu leisten. Nichtbefolgung kann den Ausschluss des Teilnehmers aus der Trainingsgruppe zur Folge haben. Der Veranstalter wird in diesem Fall nicht schadenersatzpflichtig.
  9. Ausrüstung:
    Der Teilnehmer verpflichtet sich die Trainingsräume und Trainingsutensilien pfleglich zu behandeln und etwaige Schäden unverzüglich anzuzeigen. Der Teilnehmer haftet für sämtliche durch ihn verursachte Schäden.
  10. Gesundheit:
    Durch seine Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, dass keinerlei ärztliche Bedenken dagegen vorliegen, daß er trainiert. Das Training erfolgt stets auf eigene Gefahr. Dem Teilnehmer ist bewußt, daß beim Training einer Kontaktsportart Verletzungen nicht gänzlich ausgeschlossen werden können. Eine Unfallversicherung ist Sache des Teilnehmers, Unfallschutz seitens des Veranstalters besteht nicht.
  11. Mitgliedschaft:
    Durch die Teilnahme an Seminaren entsteht kein Mitgliedschafts- bzw. Aufnahmeanspruch für das reguläre Training.
  12. Haftung:
    Der Gerichtsstand wird immer vom Veranstalter bestimmt. Weder der Veranstalter noch der/die Referent/in/en haften für Schäden, insbesondere aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl. Eine entsprechende Versicherung ist Sache des Teilnehmers/der Teilnehmerin. Alle Rechte liegen beim Veranstalter. Für die Anwendung der erlernten Kursinhalte ist immer der Teilnehmer/Anwender selbst tatsächlich und rechtlich verantwortlich. Die mißbräuchliche Anwendung der erlernten Techniken kann strafbar sein! Der Teilnehmer trägt selbst Sorge dafür, sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu bewegen (in Deutschland vor allem §32 StGB – Notwehr). Für den Veranstalter und die Referenten besteht immer Haftungsausschluss. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit seitens des Veranstalters bzw. seiner Unterrichtskräfte ist ausgeschlossen. Personenschäden und Sachbeschädigungen an den Trainingsgeräten und Einrichtungen, bewirkt durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, werden auf Kosten des Verursachers behoben. Die Haftung des Veranstalters ist auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Die Gesellschafter haften nicht mit Ihrem Privatvermögen.
  13. Bild- und Tonmaterial:
    Es ist dem Veranstalter bzw. den unterrichtenden Instruktoren gestattet während Seminaren entstehende Foto-, Ton- oder Videoaufnahmen unentgeltlich für Werbe- und Repräsentationszwecke zu verwenden. Dem Teilnehmer sind während des Seminares keine Ton- oder Videoaufnahmen gestattet.
  14. Schriftform:
    Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden zu diesem Vertrag, sowie die Aufhebung dieser Klausel, bedürfen der Schriftform.
  15. Salvatorische Klausel:
    Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so ist dadurch die Wirksamkeit der übrigen nicht betroffen. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihr verfolgten wirtschaftlichen Zweck so weit wie möglich verwirklicht und mit den übrigen Bestimmungen dieses Vetrages vereinbar ist. Durch Absenden eines Formulares erkennt der Teilnehmer den Vertragsinhalt an und erklärt sein Einverständnis mit allen in der Kursbeschreibung aufgeführten Punkten.
© Kampfkunst-Studio Ulbig GmbH